Episode 06



 

In dieser Episode…

  • erzähle ich, warum meine Geschichte eine „eigentlich unmögliche Erfolgsgeschichte“ ist
  • präsentiere ich die wichtigste Lektion, die auch Du von Steve Jobs lernen kannst (auch wenn es sich arrogant anfühlt)
  • verrate ich Dir, warum es besser für dich ist ist, darüber nachzudenken, was du für den Staat tun kannst (anstatt darüber, was der Staat für dich tun kann)

 

Im Video erwähnte Ressourcen:

  • von Dan Kennedy: Ein Mega-Buch. (Viele Leute fragen mich ständig, was denn der ENTSCHEIDENDE Kick für mich war, endlich auf die Erfolgsspur zu kommen, und ich denke immer nur, naja, es gab so viele Kicks, und alle waren entscheidend… und dann schlage ich dieses eine englische Buch vor…  MEGA-BUCH… und dann muss ich mir anhören, Ach!!!! , hilfe! ich verstehe doch gar kein englisch, und „haste nich was auf deutsch??“ und meine Antwort denke ich mir dann immer SEHR LEISE: „Aber das IST doch gerade der Kick! Neuland! Mal was anderes! Beweg deinen faulen Kopf. Wenn man nur ein bisschen davon schnallt, was Mr. Kennedy da in klarstem Englisch vorträgt, dann knallt es umso mehr im Kopf! Abgesehen davon dass Zeit-Management das WICHTIGSTE von allem ist. Daher, liebe *Freunde des Stillstands und der leichten Lösung ohne Anstrengen*, lest bitte weiterhin nicht DIESES fabelhafte Werk, sondern sucht Euch einen mitleidigen, dicken Tröster:   „No Bullshit Time Management for Entrepreneurs“
  • und hier die eigentlich „unmögliche“ Webseite: Silent Subliminals XXL

 

Voilà. Kommentare

Diskussion (38 comments so far)


  1. Dorith

    Dass Geben Freude macht, habe ich früh gelernt. Aber das hätte ich nie mit Geldverdienen in Verbindung gebracht, sondern mehr so mit einem inneren geistigen Zustand. Ich bin gespannt, was ich noch so alles von dir lernen werde. Klingt wirklich alles gut nachvollziehbar und stimmt mich froh. Danke…

  2. Hi Tim! Inhaltlich bisher das für mich beste Video! Noch was zum „links-sein“: Es kann zwar angenehm sein, sich immmer vom Vater durchfüttern zu lassen, jedoch darf man nie vergessen, daß der Vater auch mal Hausverbot erteilen kann. Frei sein ist eben schon eine tolle Sache – hat aber den Preis der Verantwortung.

  3. Großartig, unterhaltsam und wieder mal echt witzig, der Tim oder besser der Titan smile emoticon wertvoller Content. Das mit dem Nischen finden im Online Marketing war für mich nie so ganz stimmig … da gefällt mir Bedarf schaffen für Neues schon deutlich besser :–). Vielen Dank … äh und Tim, ich habe eine schlechte Nachricht für dich: Steve Jobs ist von uns gegangen 🙁


  4. Daniel

    Mir zu überlegen was ich für den Staat tun kann und nicht, was der Staat für mich tun soll, ergibt für mich nur Sinn wenn ich davon ausgehe, dass wir, die Bürger, der Staat sind, dann hat dieser Satz etwas mit Freiheit zu tun und die wünschen wir uns doch eigentlich – oder? – Etwas technisches noch – ich weiss nicht wie viel Absicht dabei ist, dass die Umgebungsgeräusche, die Strandgeräusche so laut sind, für meine Ohren waren sie zu laut und das erhöhte nicht etwa meine Aufmerksamkeit auf das was Du sagst, ich hatte zeitweise wirklich Mühe Dich noch zu verstehen. – Gute Zeit.


  5. Angelika

    Den Satz, frage nicht, was der Staat für Dich tun kann, frage, was Du für den Staat tun kannst, ist schon ein gewaltiger Satz! Nach all den vielen Arbeitsjahren, fängt für mich der Satz so an: „Was kann ich mir geben, damit ich mich wohl fühle, klar sehe und mich an mir freuen kann!“ Ja und dieser Satz möchte ich kultivieren! Werde mit Silent Subliminals da auf die Suche gehen! Dabei wünsche ich mir viel Glück! Vorallem mit der Technik, damit komme ich noch nicht so gut klar.
    Tim, nicht falsch verstehen! Deine Art von Narzissmus gefällt mir!


    • Angelika

      Also mein guter Tim, das Bild gefällt mir überhaupt nicht! Finde es entsetzlich!


  6. Danilo Wuthe

    diese Episode hats mir nicht angetan.Ich bleibe lieber beim wünschen ,wollen,nicht bei dem was andere sagen was ich brauche..
    das entscheide ich selber auch wenn ich dadurch falsch liege.doch dann hab ich selbst entschieden und stehe dazu.Danke für die
    Information.Beim vorher Geben bin ich schon der selben Meinung.wenn es aus dem Herzen kommt und nicht aus den Verstand ,nur um Profit zu machen..Ich sollte auch aufpassen das ich nicht ausgenutzt werde. Danke!
    gruß danilo.

  7. Hi Tim,
    das Video war wieder sehr inspirierend – der Erfolg von MORGEN entsteht HEUTE!

    Danke ULLA


  8. Manfred

    *Yes, we can! (*Bob der Baumeister)
    Mein herzliches Kompliment für deine Videoreihe:
    Sie inspiriert, regt zum Denken an – und zum Tun.
    Vielen Dank, Tim.


  9. Marie

    Es ist schön, wie Du immer wieder die universellen Lebensgesetze ansprichst. Was vielen von uns fehlt, ist halt das Vertrauen, dass die Arbeit niemals umsonst war. Es ist wichtig, dass die Leute sich mit sich selbst auseinandersetzen, ihre „Fehlprogramme“ aufdecken und umschreiben. Klasse, dass Du ein Produkt hast, dass sie dabei unterstützt. 😉


  10. Leiss Christoph

    Hallo,

    kopiere mir gerade die Palette aufs Smartphone…
    keine Zeit zu geben, hab ja schon die Sendung bekommen!
    Danke für die Inspiration…


  11. Jürgen Dreithaler

    Hallo Tim
    ich meine spätestens jetzt ist es Zeit für Silent Subliminals, denn mein Unterbewusstsein ist immer noch millionenmal schneller als meine Gedanken und Absichten. Ist es damit möglich die Matrix zu verändern?
    Jürgen


  12. uwe

    dass man sich nicht auf den staat verlassen sollte, ist klar, aber ich würde den spruch auch soweit umändern, dass es heissen sollte: was ich für die menschen tun kann.


  13. olaf ;-)

    …..ahhh….die videos sind echt cool…ich mag die ruckeligen bilder….gibt zu denken…..ich will was draus .machen…jetzt….gruss..olaf…schau .mal auf .larkinpoe.com…tolle .band…..spielten am in der bluesgarage in hannover am …7.07.12


  14. Heike

    Hallo Tim, jetzt konnte ich meine erste Silent Subliminal-Affirmation erzeugen – und hören! Jetzt fängt das neue Leben an. Hoffe dann auch, etwas Gutes zu bewirken. Danke. LG Heike


  15. Kai

    Hallo Tim!

    So hurra ich habe es jetzt geschafft auch diesen Track in voller länge zu schauen und das bei bester badwithd…..nicht Glasfaser aber schon 1000 % besser als mein Webstick vom Aldi.
    Aber etwas anderes…..es ist mir aufgefallen das du an diesem Tag am Strand doch einen sehr interessanten Aufenthalt hattest.
    Es gibt an vielen Stellen doch auffällige Äusserungen der Umgebung, die syncron zu deinen Erzählungen verliefen 🙂 Ich weiss das war Absicht wie du unten schon erwähnt hast ….kicher
    Ich kenne das auch aus eigener erfahrungen und ich liebe solche Momente wenn ich solche bestätigungen unwillkürlich bekomme…..
    Also wenn ich darf hier eine kleine Liste:
    1) Die Mädels bei 5:30 Bewerbe deine Produkte…..
    2) Die Jungs mit dem Surfboard bei 7:30 ….deine anmerkungen über die Stille……das Meer ist da draussen auch ziemlich still,wenn man mit dem Board so dahinfährt und man eins ist mit der Welle und so
    3) Die Möwe bei 09:30 die Möwe hat auf deine Äusserung gesch…..weil Geld doch wenn wir mal ehrlich sind, sehr Problematisch ist.
    Wir Menschen haben es noch nicht so wirklich gelernt mit Geld umzugehen.Wir benutzen es oder vielmehr wird es uns gezeigt wie es als Machtinstrument…..misbraucht wird.Eine Welt ohne Geld wäre vielleicht eine Option die wir wieder versuchen solten.Ich mag auch Geld,man kann sich doch schöne dinge damit anschaffen und so auch seine Anstrengungen irgendwie belohnen.
    4)Die Kinder bei 11:16 Kinder sind unser größter Reichtum.
    u.s.w….

    Ich habe in Hamburg auf dem Wasser gearbeitet und bin auch zur See gefahren und ich weiss was das Meer mit uns Menschen macht und ich glaube das wir unterbewusst nach Hause kommen,wenn wir uns am Wasser oder auf dem Wasser aufhalten.Dann sind wir einmal mehr mit dem Universum und mit allem direkter und intensiver Verbunden und die dinge wirken intensiver auf uns und wir auf sie…..

    Na gut ähhh…ich liebe es auch zu Philosophieren also auch euch liebe mitleser wünsche ich allen eine Friedvolle Zeit und viel Spass mit unserem Tim…..der uns hoffe ich noch viele 1000 weiter Tracks liefern wird. Danke Tim


  16. Kai

    „Stille die Ihr leben verändert“ und da hat mein Internet den Geist aufgegeben….ahhhh Tim ich glaube wir brauchen ein Internet das auch wirklich funktioniert und nicht so ein zeugs was nur manchmal und manchmal nicht.Ich bin LKW Fahrer und jetzt habe ich deinen 6. Track bekommen und mit großer Erwartung wollte ich dich mein Freund sehen und dann das….oh schande.Lange habe ich warten müßen bis der ganze Film gestreamt wurde damit ich ohne unterbrechung sehen kann ( nicht während der Fahrt 🙂 ).Aber “ Alter Falter“ du bist echt voll cool. Ich finde deine Darbietung ja sowas von genial,auch wenn du eigentlich nichts besonderes machst als einfach deine Lebenserfahrungen uns mitteilst…aber genau das ist es…deine Persönlichkeit und dein Charme….wirklich sehr angenehm und so viel was du uns da berichtest ist uns so bekannt. Wir erkennen uns alle irgendwie wieder und befinden uns in Situationen wo wir etwas ändern wollen und irgendwie nicht so recht wissen was oder wie….es geht auch nicht unbedingt darum das wir morgen alle zu Webseller werden und alle ganz reich werden und nix mehr arbeiten müssen.Nein mehr doch darum das wir etwas stille in uns bringen in uns reinhorchen und auch die versteckten Botschaften hören die uns unser Geist uns mitteilt.Oft wenn wir nicht hören wollen, reagieren wir mit Krankheit und verstricken uns in unserem leben.Wenn wir uns verstricken hilft es oft nur bis zu den teil wieder alles aufzumachen und von neuen zu stricken, damit wir ein durchgehend schönes Muster bekommen. Aber das brauchen wir nicht denn wenn wir durch unsere selbsterkenntnis diese ungleichen Muster erkennen ist schon der halbe weg gegangen diese Dinge zu entfernen. Dein Tool der „Sillent sublimiter“ ist sicher ein geeignetes Werkzeug sich selbst zu sugestieren ( oder so ähnlich).Große Dinge passieren gerade auf unserer Welt und ja sie sind schon immer passiert und zur Zeit machen wir eine Zeit der Erkenntnis durch und ich glaube fest daran das die Menschheit sich finden wird und all diese Fehler in unseren Strickmuster herausnehmen werden. Jeder für sich und dann alle füreinander und miteinander.

    In diesem Sinne Wünsche ich dir weiter viel Erfolg und alles gute für dich und deine Famillie, hier aus meinem Ruderhaus 🙂


  17. Lalalinda

    Hallo Tim,
    bin über die Neurostreams zum Goldrausch gekommen. Und jetzt komm ich nicht mal dazu mir die Kopfhörer aufzusetzen und die erstandenen Streams zu hören, weil ich ständig neue Videos zu gucken hab. Die machen so verdammt gute Laune. Liebe Grüße aus Österreich


    • Timmy-Tim

      Das war pure Absicht von mir 🙂


  18. Heike

    Hi Tim,
    du weißt schon, daß Deine Videos süchtig machen und Du nicht aufhören darfst solche Erfahrungswerte zu zeigen. Wir brauchen das…dringend! Gib uns (dem Staat) etwas, damit wir dem Staat etwas wieder geben können. Danke dafür…….!


  19. maik

    das Zitat von JFK ist mir zwar neu und dennoch zutreffend. doch etwas für den Staat tun, heißt auch, danach suchen. Weiter so Tim

  20. Moin Tim,
    Du hast ja ssssoo Recht…das mit der Möve, war wohl ein Zeichen 😉

    Sonnige Grüße
    Matze

  21. Tolle Ansichten. Irgendwann änderst Du auch mich noch …


  22. Eva

    Toll! 🙂


  23. Christian

    Kann ich voll unterstreichen! Die Prinzipien sind nicht neu, aber wichtig ist es zu tun und anzufangen. Tim Gratulation klasse! Weiter so!


  24. ralf

    moin Tim,
    ja, ich finde Deine Geschichten absolut klasse!!!!
    Danke.


  25. Annelie Zippel

    Hallo Tim, ich verfolge bereits jedes Video und freue mich schon auf das Nächste. Du kommst so authentisch rüber, da macht es richtig Spaß zuzuhören, gerade, weil es nicht perfekt gemacht gemacht ist wie sonst eine Fernsehsendung. Gerade so, als ob du mit deinem Zuschauer in Kontakt bist. Die Videos sind technisch von mal zu mal besser geworten, so können wir sogar deine Weiterentwicklung mitverfolgen. Und irgendwie motiviertst du auch am Ball zu bleiben und umzusetzen – um dann den Erfolg durch das eigene Tun zu erleben.
    Also ich finde es klasse, auf deine Seite gestoßen zu sein, weil ich schon immer geglaubt habe, dass es noch viel leichtere Methoden gibt, sich selbst positiv zu beeinflussen, als die, die mir schon bis dahin bekannt waren.
    Also mach weiter so, ich bin ein „Fan“ von dir und begeistert, du bist das beste Anschauungsmaterial „ich will es – ich tue es – ich schaffe es“.
    Wenn ich einen solchen Einsatz bringe – dann bin ich wohl für mich selbst auch auf der Erfolgsseite.- zumindest stärkt es den Glauben, wenn dann dio Gedanken, die Zeit und das Tun folgen.
    Vielen Dank für deine Dokumentationen und weiterhin viel Erfolg.


    • Timmy-Tim

      Der zentrale Punkt bei „ich will es – ich tue es – ich schaffe es” ist:

      Ich TUE es.


  26. Jonas

    Hi Tim,

    schöne Videoserie, passt gut zu meiner gegenwärtigen Entwicklung. Mit dem JFK Zitat kann ich nur was anfangen, wenn ich das Wort „Staat“ mit „Mitmenschen“ ersetze.

    Bin gerade motiviert das Subliminal Programm hervorzukramen, das ich damals 2008 nach kurzer Zeit leider nicht weiter genutzt habe.
    Die Neurostreams halte ich für eine gute Idee, hab leider noch technische Probleme und muss mich noch ein zweites mal an den Kundendienst wenden.

    Mach weiter so Tim, bist was meine Vorbilder fürs Unternehmertum betreffen nach Steven Pavlina auf Platz zwei. 😉

    lg
    Jonas


    • Timmy-Tim

      Was für ein schönes Unternehmertum-Kompliment! Danke Jonas 🙂


  27. Günther

    Diese Folge (6) ist die mit Abstand die beste, deshalb geb ich auch mal meinen Senf dazu.


    • Timmy-Tim

      Interessant! Hast du noch ein bisschen mehr Senf übrig? Damit ich erfahre, was dir besonders gefiel? Danke für mehr…


  28. Robert Pemsel

    Tolles Video!

    LG

    Robert


  29. Sylvia

    Beschäftige mich mit Karma Management (Michael Roach). Er verbindet Business und Buddhismus, um eine ethische Geschäftswelt unter die Menschheit zu bringen. Dort wird genau das beschrieben, was Du auch in Deiner Aufnahme mitteilst – zuerst muss ich geben, damit ich etwas erhalten kann.

    Spricht mich wieder mal sehr an, was Du zu sagen hast!!!!!!!

  30. Super Videos so far, muss ich echt mal sagen. Die Art ist eben so anders, deine Denkansätze sind sehr genial, und auf alle Fälle sollte man sich das mal zu Gemüte führen.

    Mit dem erst geben, dann bekommen muss ich auch immer an den Kamin denken. Bevor der dir Wärme gibt, musst du ihm auch erst mal Holz geben, das angezündet werden muss ;o))

    Und die Möwe, hey, hätte sie dich getroffen, hätte das doch Glück bedeutet, hihihi…schon mal gesagt, ich hoffe, es gibt noch meeehr Videos,

    schönen Gruß


  31. Sylvia

    Das ist ja witzig!
    Ich habe mich schon als Jugendliche, Anfang der 80er Jahre, mit NLP beschäftigt. Natürlich erst mal aus Büchern. Bereits zu dem frühen Zeitpunkt habe ich Versuche gemacht, auf Kassette meine eigenen Texte einzusprechen und sie so leise wie möglich abzuspielen, wenn ich bereits schlafe. Es war nicht so wirklich bequem mit Kopfhörern und das Klacken von den damaligen Geräten und Zeitschaltuhren waren auch nicht gerade schlaffördernd.
    Im Internetzeitalter entdeckte ich dann mal unhörbare Botschaften, die man käuflich erwerben konnte, und trotz Misstrauen (gegenüber den Verkäufern, nicht gegenüber dem Prinzip) habe ich sie ausprobiert. Doch es war ziemlich erfolglos. Ich erbat dann den still eingesprochenen Text – und sah, dass er zum Teil so gar nicht passte und, noch viel schlimmer, mit lauter Negationen bestückt war…
    Danach suchte ich immer wieder nach der technischen Möglichkeit, selbst Texte einzusprechen und sie anschließend in Frequenzen umzuwandeln, die für mich nicht mehr bewußt hörbar sind.
    Als ich dann Deine Seite fand, Tim, war ich extrem misstrauisch, weil die Seite wie alle möglichen Schlickefängerseiten aufgebaut war. Das habe ich Dir dann später auch geschrieben. Tatsächlich siegte die Neugier und ich kaufte Dein Produkt – und bin noch immer sehr zufrieden damit. (Meine bisherigen Anwendungen und deren Ergebnisse könnten ein ganzes Buch füllen.)

    Wie Du siehst – Du magst vielleicht gedacht haben, Du generierst den Bedarf, den Du dann erfüllst, aber tatsächlich gibt es zumindest eine Kundin, die den Bedarf hatte und froh war, als sie Dein Angebot fand. 🙂

    Was mich schon immer interessiert – wer hat die Technik für Silent Subliminals, die Du verkaufst, eigentlich entwickelt? Und wer stellt die Neurostreams etc. her?

    Zu „erst geben, dann kriegen“ möchte ich hinzufügen: „erst suchen, dann finden“. 😉
    Liebe Grüße,
    Sylvia


    • Timmy-Tim

      Liebe Sylvia, hört hört!

      Du hast Recht mit dem Begriff „Schlickefängerseiten“ – solche Seiten schrecken ab. Ich darf dir auch verraten, dass 90% der Erstbesucher innerhalb von 10 Sekunden die Subliminals-Seite verlassen.

      Zwar ist dieser Ausstiegs-Wert angesichts des „Aufbaus der Seite“ normal, aber oft verpassen die Wegklicker dann wertvolle Infos… Da muss ich also wirklich mal zusehen, dass die Leute erstmal auf der Seite bleiben (so wie bei den Neurostreams) zumal das Produkt eine wirkliche Kanone ist (bzw. sein kann). Ich werde diese „ominöse“ Seite demnächst wohl komplett umbauen…


  32. Timmy-Tim

    Minute 5:30 ist ein magic moment !! Das was ich sagte, ist im Bild passiert, ohne dass ich es ahnen konnte… Irre 🙂