Episode 09



In der neunten Episode…

  • stelle ich dar, wie Hollywood es schafft, bestimmte Botschaften (und Weltbilder) in uns zu verankern
  • beschreibe ich dir, wie (und warum!) du im Kino ständig und absichtlich in Trance versetzt wirst
  • erkläre ich Dir, wie auch Du mit einfachsten Mitteln zu Dr. Mabuse werden kannst (oder wie du die ganzen Dr. Mabuses enttarnst)

 

Archivierte Kommentare

Diskussion (28 comments so far)

  1. Wie immer – locker rüber gebracht.


  2. Karla Walterstein

    Hallo Tim,
    die Story von der Ente und der Schlange war drollig. Da merkt man wie auch schon durch einer kleinen Story ein Film entstehen kann. Wie man im Kino in Trance versetzt wird. Nämlich die Einengung des Bewusstseins, um sich besser auf den Film konzentrieren zu können.
    Das wurde mir noch gar nicht so bewusst. Die rasante Fahrt mit dem Auto durch die Gegend war auch schön! Natürlich auch die passende Musik dazu war prima!
    LG
    Karla


  3. Guido

    geil! die Botschaften werden immer wieder gut transportiert. Frauen verführen und verkaufen ist das Gleiche.


  4. Danilo Wuthe

    Die Episode hat mir gut gefallen.-Es war mir mir noch nie so richtig bewusst,wie das so funktioniert.Doch bei manchen Filmen oder Erzählungen will ich gar nichtt mehr raus aus den Trance.
    Super lehreich für mich gewesen.
    Danke Tim
    Grüß Danilo


  5. Shakti

    Hallo Tim … hier eine kleine Geschichte für Dich !!!

    als ich 5 Jahre alt war kam ich ins Kinderkrankenhaus, ich sollte die Mandeln herausoperiert bekommen,
    ein kleiner Junge der in meinem Alter war, teilte mit mir das Zimmer er hatte die ganze Zeit Heimweh nach
    seinen Eltern.
    Er war ständig am Jammern, das ging mir so sehr auf den Geist, das ich Ihm erzählte das seine Eltern Ihn
    nie mehr abholen würden … er weinte so sehr … und, das nicht nur einmal … das mich das in meinem weiteren Leben
    immer wieder verfolgte, und zwar von meinem Gewissen her. Ich hatte Ihn — Manipuliert.
    Und … glaube mir, ich habe das sehr bereut. Aus Unwissenheit habe ich das damals getan. !!!

    Ich bin jetzt 56 Jahre alt, und sehe Dein Video, in dem Du anderen Menschen beibringst — zu manipulieren —
    um des Erfolges Willen, und des Geldes wegen, und der Freiheit, die man durch die Technik der — Manipulation
    erreichen kann. Schauspieler waren … im Gegensatz zu Heute — im Mittelalter nicht hoch angesehen.
    Die Seele, und nur um die geht es im Leben … hat sich aber nie verändert, sie wird sich früher oder später melden.

    „Was Du nicht willst das man Dir tu, das füge keinem anderen zu„

    Was den Zustand der jetzigen Weltlage angeht, ist diese von den Ursachen her durch — die Manipulation — einer kleinen
    „Elite von Wissenden„ die die Gesetze des Geistes schon vor tausenden von Jahren kannten, herbei geführt worden.
    Helfe also bitte nicht mit, Öl ins Feuer zu gießen sondern nutze Deine Genialen Anlagen für bessere Dinge !!!

    Ich weiß das Du das kannst … vielleicht nicht sofort, aber jeden Tag ein wenig. Befrage immer Dein Gewissen, und
    folge IHM.

    Ein lieber Gruß, Shakti


  6. Christa

    Wenn ich die universelle Gesetzmäßigkeit der Polarität nicht kennen würde, dann könntest du mir viel in den Kopf pflanzen. Suggerieren kann jemand nur jemandem anderen etwas, der auch in Resonanz dazu steht. Wenn du mit der Geschichte – Ente / Schlange – Angst in mir säen wolltest, biste uffm falschen Dampfer, Herzchen!
    Die Schlange ist und bleibt eine Schlange. Die Ente ist und bleibt eine Ente. Sie tun das was sie tun. All das was mich umgibt ist im Grunde eine Illusion. Nicht mehr und nicht weniger. Eien sehr hartnäckige, geb ich zu, aber sie ist und bleibt nur eine Projektion meines Selbst. Die Welt ist und bleibt eine Leinwand. So wie Hollywood und Kino das ja deutlich zeigen.


  7. Leiss Christoph

    Filmriss…


  8. Jürgen Dreithaler

    Hola Tim ,solange es nur der Zinken ist–
    Botschaft kam gut rüber, also auf zu den Subliminals
    und gute Geschichten (möglichst autentische) üben

    Grüße Jürgen


  9. Manfred Stein

    Mal wieder ziemlich interessant, aber leider werden wir ja überwiegend für nicht nötige Träume und Produkte geangelt.
    Wie Du schon sagst man muss ganz schön aufpassen.

    LG
    Manfred


  10. uwe

    fortsetzung folgt. oderrrrr !


  11. Wibke Reinstein

    Ich dachte schon, diese Schnips zwischendrin sind solche ultrakurzen Werbeeinblendungen.
    Es ist mir gelungen, den Film anzuhalten dort, wo so ein Schnipp ist.
    Aber da ist nichts als weiße Leinwand.


  12. Heike

    Bei der Geschichte mit der Schlange und der Ente hat sich der Gedanke breit gemacht: „Habe kein Vertrauen, wenn dir eine Schlange was verspricht.“ Ist das so ähnlich wie: „Angst vor Schlangen“? Liebe Grüße 🙂

  13. Hallo Tim,

    Geschichten sind immer gut, mal sollte nur aufpassen, dass sie sich nicht als Märchen entpuppen.
    Erstens glaubt nicht jeder an Märchen und die Trance hält sich bei diesen Personen von Beginn an in Grenzen.
    Zweitens fühlen sich manche Leute, denen man ein Märchen aufgetischt hat, irgendwann schleichtweg betrogen.
    Das kann sehr unangenehme Folgen haben, die den vorherigen Erfolg (Betrug) um Längen zunichte machen.

    Wenn also die Geschichten die man so erzählt erfunden sind, sollte man zumindest dafür Sorge tragen, dass sie sich genauso zutragen könnten. Dann besteht auch keine Gefahr jemanden enttäuschen zu müssen und alle sind glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende.

    Und wenn sie nicht gestorben sind, leben sie noch heute!
    (und kaufen deine Produkte, natürlich!) 😉


  14. Andreas Fabig

    GEIL, GEIL, EINFACH GEIL, WIE IMMER !

    Andy


  15. Wolfgang Maslo

    Du produzierst und implementierst Lebensträume in Deine Zuschauer.
    Du machst das sehr gut. Danke!
    Bis neulich!


  16. Eva

    Hi Tim, du kommst trotz roter Nase sehr charmant rüber 😉 Während dem Autofahren so konzentriert zu sprechen ohne den Faden zu verlieren ist schon eine Leistung! Herzlicher Gruss Eva


  17. ralf

    harrharr


  18. ralf

    was knallt? die Schlange auf den Tisch? Dein Glührüssel auf die Ente oder die Korken in den Himmel?????
    Man(n) heutze ist Deine Botschaft aber hrte Kost ;-)))))
    (nein, das a „ist“ hier…)

    mahleit, Tim!

    ralf


  19. Horst J. Linkner

    Hi, Sonnenbrand-Tim, wieder ein gutes Video, weiter so!
    Warte bereits aufs nächste!

  20. Hi Tim,
    wie immer ein super Video! Es tut mir leid, dass du dir die Nase verbrannt hast.
    Schade, dass das Video so schnell vorbei war (wie schnell doch 10 Minuten vergehen können!). Und freue mich auf die Fortsetzung in 2 Tagen!
    Albert


  21. Ralf

    extrem gut!!! wird immer besser. Kommt mir so vor, als hättest dich richtig eingelebt. Und wer keine Silents in sich rein saugt deren Erfolg gnadenlos durchschlägt der ist selbst schuld. 🙂 lg


    • Timmy-Tim

      Ja, irgendwann sprudelte es nur noch so 🙂

  22. Danke für den nachgereichten Link! Und ich kommentiere doch immer gerne. Jetzt aber zur Geschichte: Achtung, es folgt eine Geschichte. Vor etwa 8 Jahren begab es sich, dass ein junger Mann von heftigen Schmerzen heimgesucht wurde. Er ging zum Arzt, man fand nichts. Zum nächsten Mediziner, wieder nichts. Es folgten Heilpraktiker, Heiler, Kurpfuscher, Medizinmänner, Schamanen, Mechaniker und andere Spezialisten – allein, sie alle konnten dem armen Tropf nicht helfen. Die Jahre gingen ins Land und der Mann wurde verzweifelter und verzweifelter. Dann stieß er im Internet auf eine Seite, die da ein gar sonderbares Produkt bewarb. Es ging um Botschaften, die man sich selbst sagt, indem man sie nicht hört. Oder so ähnlich. Silent auf jeden fall. Das Produkt wurde erworben und auch fleißig angewendet. Und… es passierte Wundersames. Plötzlich entdeckte der Mann die natürliche Ernährung der Rohkost für sich und die Schmerzen wurden weniger und weniger. Und in purer Freude über diesen Umstand schnappte sich der Mann eine Gitarre, schrieb eine Hymne auf die Rohkost und bot diese im Internet feil. Später wurde sie dann auch der Soundtrack eines Rohkostfilms. Das Lied ist eine Powerpackung der Freude und Lebenslust und sollte auf keinem iPod eines glücklichen oder glücksuchenden Menschen fehlen. Hör doch mal rein: http://www.rawpowerpop.com 🙂
    Lieber Tim, danke dir für deine Inspiration!!!
    Viele Grüße
    Jens (Wollmo)


    • Timmy-Tim

      „When you start to chew feel all the life means!“

      Rawpower – geile Story, prima Song!


  23. Sylvia

    Ente und Schlange kenne ich als Frosch und Skorpion. 🙂
    Aber egal – letztlich muss man also das Kopfkino mit einer interpretierbaren Geschichte einschalten und dann die Interpretation des Rezipienten abwarten. Heißt das nicht auch, bevor die Geschichte erzählt wird, eine geeignete Umgebung benötigt wird, auf die sich letztlich die Interpretation beziehen soll? Sonst könnte man mit obiger Geschichte Impfungen oder thailändische Restaurants ebenso bewerben wie Speziesismus o.ä. anprangern – was unklug wäre, wenn man eigentlich ein Computerprogramm verkaufen möchte.
    Oder interpretiere ich Deine Botschaft gerade nicht in Deinem Sinne?

    Beste Grüße,
    Sylvia


    • Timmy-Tim

      Nix Frosch, der ist doch viel zu klein für so einen Skorpion 🙂

      Ich gebe zu, dies kann ein verwirrendes Video sein. Ich überlege es raus zu nehmen – bevor ich damit Schaden anrichte 🙂

      Also die Interpretation ist Wurscht. Auch die Umgebung bzw. der Rahmen ist Wurscht. Das mit dem Kino ist nur der Hinweis darauf, wie es im „Extremfall“ läuft. In Alltag genügt einfach nur eine Geschichte – DAS IST DIE MESSAGE dieses Videos.

      Mit der Enten-Story habe ich nix beworben, aber dafür die Schlange angeprangert. Und dass Schlangen böse sind, ist quasi jetzt in deinem Kopf.

      Andersherum, wenn ich etwas bewerben will, dann muss ich eben eine andere Story erzählen. Man muss eigentlich nur meine Videos analysieren und schon weiß man, wie das ungefähr geht. Ich erzähle ja praktisch jederzeit Geschichten. Oft ist die Lektion purer Mehrwert für den Zuschauer. Und manchmal eben ist es auch pure Werbung für Dr. Mabuse, also mich 🙂


      • Pete

        BAP hat aus der Story mal das Lied „Wolf und Skorpion“ gemacht… (just my five pennies)


    • Stephan

      Schlangen, Frösche, Skorpione, Enten… und jetzt auch noch Rezipi-Enten!;)
      —————–
      Wollte nur sagen, Deine Videos haben immer genau die richtige Länge! Richtig wohltuend zu den halbstündigen Filmen mancher „Gurus“.