Episode 10

 

In dieser Episode…

  • beweine ich eine persönliche Niederlage (die mich aber längst nicht mehr juckt)
  • decke ich für dich auf, was man mit negativen inneren Bildern macht (und wie man sie durch den mentalen Reißwolf jagt) 
  • zeige ich Dir, was man tun muss, um seine Träume zu beschützen (und wie krass melancholisch man werden kann, wenn sich die Träume erfüllen)

 

Archivierte Kommentare

Diskussion (20 comments so far)


  1. christine

    Hi Tim,
    die Sache mit dem Reißwolf find ich super, das werd ich auch beim nächsten negativ Gedanken machen.
    Danke für Deine Ideen und das schöne Video.


  2. Zsa

    Hey Tim
    Tolles Video! Ich bin froh, dass nicht nur ich so komische Bilder habe und jetzt auch weiss, was ich damit machen kann, damit die Amöben auch was davon haben und ich sie los bin.
    Erfreulich, was Du über die Verdummungsmaschine (TV) sagst. Und traurig, dass sich ganz viele Menschen das freiwillig reinziehen und gar nicht merken, was sie sich da alles reinziehen und sich so manipulieren lassen.
    Last but not least: Sensationelle Bilder von L.A.! Danke!
    LG
    Zsa


  3. Karla Walterstein

    Hallo Tim,
    es war eine sehr schöne Fahrt mit Dir durch Santa Monika Beach . Das finde ich ja toll, wie Deine Autobatterie sich beim Bremsen usw. automatisch laden kann. Die Nachtaufnahme mit dem großen Lichtermeer war auch sehr schön. Deine rege und kreative Fantasie mit dem mentalen Reißwolf, negative Bilder zu vernichten und wieder in positive Bilder zurückzuholen. Also für mich war das sehr amüsant! Du bringst ein auch immer wieder mit Deiner lustigen Art und Weise zum Lachen!
    LG
    Karla


  4. Danilo Wuthe

    Hall Tim,
    sehr schönes Video.Die Bilder die Szenen,aber vor allem ,Deine Sichtweise,Deine Lockerheit die Tips haben mich sehr bereichert und zum Nachdenken angeregt.Mut gemacht,Kraft gegeben.Kurz für mich ein wertvoller Beitrag fur mein Leben.
    Danke
    Danilo Wuthe


  5. Njuta

    Hallo Tim,

    das, was Du erklärst, könntest Du noch mit viel Wichtigtuerei und Verkomplizierung auf 45 Minuten strecken und dann 80 Euro verlangen, wenn Du Psychotherapeut wärst und katathym-imaginative Therapie anbieten würdest… Wie man die negativen Sachen wirklich aus dem Unterbewussten rauskriegt, also das Wichtigste überhaupt, kommt in der Therapie leider nicht vor.
    Fernsehen mit Dingen, die einen belasten, weil man auch weiß, dass man Vieles davon nicht beeinflussen kann, lasse ich auch schon länger sein. Meine Erfahrung ist, dass ich von allen Seiten höre, dass das doch nicht geht, dass man doch informiert sein muss, und wenn ich frage: Wer sagt das, dann gucken die Leute komisch und können keine Antwort geben. Wobei die Qualität der Medien ja miserabel ist und man total manipuliert wird, was noch ein Grund ist, sich das nicht anzutun.


  6. Marie

    Ach Tim ^^ Du bist einfach klasse 😀 Ein toller Kerl! Dake, dass Du all das mit uns teilst 🙂 Und auf so amüsante Weise 😉


  7. Leiss Christoph

    Transformer könnte auch noch auf dem Auto stehen – cooler Tipp mit den negativen Bildern!


  8. Heike

    Ich freue mich immer, wenn Deine Mail kommt. Inhaltlich kann ich derzeit noch nicht mitreden, weil ich die Episoden nicht zwischen Tuer und Angel „verkonsumieren“ mag. Hebe ich mir also fuer kl.wenig spaeter auf.


  9. Jürgen Dreithaler

    Hallo Tim, ja entdecke d/meine Zukunft und lebe d/meinen Traum,
    und gib niemals auf. das habe ich mir zum Motto gemacht.
    Danke für das lebendige Beispiel
    Grüße
    Jürgen


  10. Manfred Stein

    Danke auch für dieses Video.

    Grüsse
    Manfred


  11. uwe

    die abspannmucke war total genial. wer war das? der gesang synchron mit guitarre, wowww. das video aber auch.


  12. Heike

    Dein Tipp ist super mit der Geschichte über Angst und wie man damit umgehen kann. Ich kann gut visualisieren und ich werde es ausprobieren. TV-Nachrichten schau ich nicht, das tue ich mir nicht an. LG

  13. Hi Tim, erst mal – wie immer – ein super Video. Die Nachtskyline von L.A. hat mir auch sehr gut gefallen. USA steht auch für dieses Jahr auf meiner Wunschliste. Ich nutze noch das Fernsehen und lese (überwiegend im Internet) Nachrichten. Aber natürlich ist auch hier die Menge und die Auswahl für mich wichtig. Fernsehen nutze ich um abzuschalten (Alpha-Wellen) und um besonders durch Filme und Dokus Gefühle, Szenen, Wissen und Bilder einzusammeln. Speziell HD Fernsehen ist eine Wucht. Du bist richtig im Urwald oder wo auch immer …. Der entscheidene Punkt scheint mir zu sein, womit du dich auch innerlich unterbewußt verknüpfst. Wenn das klar ist, kannst du dir alles reinziehen, wenn du es willst. Das ist der spannende Teil daran: Welche Ängste, Glaubenssätze etc. werden getriggert. Ich gehe davon aus, dass wir unsere Welt selbst erschaffen, um das Maximum zu erfahren und zu erleben. Natürlich ist hierfür Bewußtseinshygiene wichtig, aber wie das Essen von Schokolade ist nicht jeder Konsum negativ.
    Bin gespannt auf die nächsten Folgen …

  14. Hey Tim,
    ein tolles Video hast Du mal wieder gezaubert! Hast vollkommen Recht, keine Nachrichten, Fernseher usw. es gibt wahrlich schönere Dinge im Leben. Z.B. Tim’s Videoreihe für die Persönlichkeitsentwicklung 😉 bringst den Menschen echt einen großen Mehrwert und ein Lacher ist auch immer garantiert, Spitze! Tolle Bilder – 3 Sterne für die coole Mucke und der Sprecher bekommt auch ***!
    Freu mich schon auf’s nächste Video…
    Sonnige Grüße, Matze

  15. Hallo Tim Daugs,

    das mit der Transformation ins Positive – das mache ich auch so ähnlich und es hilft unwahrscheinlich im täglichen Leben. TV habe ich vor 20 Jahren abgeschaftt und Radio auch vor einigen Jahren, lebt sich sehr entspannt ohne.

  16. Zum Thema Medien kann ich mir einen Link auf das Secret Wiki nicht verkneifen:
    http://secret-wiki.de/wiki/Medien#Positive_Nachrichten
    Eine Liste von Websites, die ausschließlich POSITIVE Nachrichten sammeln!

    Meine Alarmanlage funktioniert auch ganz gut.
    Die Sache mit dem Reißwolf und den Samen werd ich mir merken 🙂 Thanks.


    • Timmy-Tim

      Den Link lass ich ausnahmsweise mal drin 🙂

  17. Gutes Video mit tollen Bildern.
    Zum Thema negative innere Bilder, wenn sie bei mir auftauchen, geht auch gleich ein Alarm los. Dann denke ich – Stopp, das gehört hier nicht hin. Ich akzeptiere dieses Bild zwar, denn ich kann es ja nicht rückgängig machen und dann wird es sofort „gelöscht“, indem ich an etwas anderes (schöneres) denke. Funktioniert bei mir sehr gut.


  18. Sylvia

    Die geniale Qualität Deiner Kamera erstaunt mich immer wieder.

    Tolle Bilder – inhaltlich und visuell! Ich halte es ähnlich mit Nachrichten, spontanen negativen inneren Bildern, und (unproduktiver) Negativität und kann die positive Wirkung nur bestätigen.

    Übrigens… bei Dir schleichen sich die Schlangen schlängelnd ein: Im einen Film wirst Du (vielleicht) gebissen, im nächsten gibt’s ’ne Fabel mit Schlange und hier häutet sich die Schlange… ;-D
    Ich bin gespannt, ob der unterschwellige Schlangenmythos weiter geht.

    Beste Grüße,
    Sylvia


    • Timmy-Tim

      3 Schlangen sind’s. Mehr kommen nicht, versprochen.